man and woman talking pleasently about work
Market Research Overview
30 January 2024

Stimmen Bedeutung verleihen: FFIND verwandelt das Zuhören in erfolgreiche Marketingstrategien

In der heutigen Geschäftslandschaft ist es von entscheidender Bedeutung, Ihren Kunden wirklich zuzuhören, ihre zu verstehen und so ein Gefühl zu entwickeln, wie Sie im Vergleich zu anderen Marktteilnehmern wahrgenommen werden. Dies ist der Kern jeder Erfolgsstrategie, die dazu beiträgt, einen Wettbewerbsvorteil zu behaupten, Vertrauen beim Kunden aufzubauen und das gegenseitige Vertrauen zu stärken. Wir bei FFIND unterstützen unsere Partner dabei nicht nur mit unseren Dienstleistungen, sondern haben gleichzeitig beschlossen, zu einer werteorientierten Reise in die Richtung des Zuhörens und des gemeinsamen Wachstums  aufzubrechen.

Wie haben wir das getan?
Indem wir unsere tägliche Routine in die Tat umsetzen: Zuhören und dabei Stimmen und Meinungen sammeln! Eine ebenso einfache wie aber auch gleichzeitig revolutionäre Praxis, die nicht nur unsere Geschäftsstrategie vorantreibt, sondern auch den Kern unseres Engagements für unsere Kunden darstellt.

„Stimmen Bedeutung verleihen“ ist nicht nur das Herzstück unseres Unternehmensmanifests; es ist eine Philosophie, die jeden Aspekt unserer Arbeit durchdringt. Mit Stolz berichten wir nun, dass „Stimmen Bedeutung verleihen“ auch der Titel des neuen redaktionellen Formats unseres Blogs wird. Mit dieser Plattform möchten wir die Stimmen innerhalb von FFIND weiter hervorheben und verstärken, während wir gleichzeitig denvielfältigen Perspektiven und Geschichten, die unsere Community und unsere Branche charakterisieren, Raum und Resonanz geben.

 

2023 war ein entscheidendes Jahr für FFIND, geprägt von erheblichem Geschäftswachstum und einem wachsenden Fokus auf den Werte menschlicher Beziehungen. Wir sind stolz auf diesen Erfolg, denn er ist das Ergebnis eines Ansatzes, bei dem das aktive Zuhören sowohl potenzieller als auch bestehender Kunden im Mittelpunkt steht. Durch Tiefeninterviews war FFIND in der Lage, die Kundenbedürfnisse, sowohl berufliche als auch persönliche, fundierter zu verstehen. Wir haben die Wahrnehmung von FFIND im Vergleich zu wichtigen Wettbewerbern untersucht und wichtige Informationen zur Gestaltung unserer Markenstrategie gesammelt, einschließlich der Definition von Buyer Personas und der Erstellung einer Positionierungskarte unserer Marke.

Das von der Marketingabteilung von FFIND koordinierte und unter der fachkundigen Leitung des Global Marketing Direktors Riccardo Tumminello stehende Projekt profitierte auch von der Unterstützung von Barbara Galli, die als internationaler Professional Coach und als anerkannte Expertin für emotionale Intelligenz über zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Marktforschung vorweisen kann.

Das Ziel und dessen Bedürfnisse verstehen: Der Ansatz von FFIND

Barbara, sprechen wir über die Definition von Buyer Personas. Welche Aspekte berücksichtigen Sie, um Ihr Ziel im B2B-Kontext zu clustern?

Barbara Galli: Bei der Definition des Ziels ist es essenziell, zu bedenken, dass es sich um echte Menschen mit Erwartungen und Bedürfnissen handelt. Es sind der Ladenbesitzer von nebenan, der Schreibtischnachbar, unser Zahnarzt, mit ihren Gewohnheiten, Träumen, Zwängen, Beziehungen und Ängsten.
Für eine sinnvolle Einbindung der Zielgruppe ist es entscheidend, die sozialen und psychologischen Dimensionen der Menschen zu verstehen.

Wie wichtig ist es aus psychologischer Sicht, das Ziel und seine Bedürfnisse sowohl persönlich als auch beruflich zu verstehen?

Barbara Galli: Das Bedürfnis, verstanden zu werden, ist in der Psychologie eng mit dem menschlichen Bedürfnis nach sozialer Verbindung und sinnvollen Beziehungen verknüpft. Es ergibt sich aus unserer sozialen Natur und unserer Suche nach Bestätigung, Akzeptanz und Verständnis durch andere. Wenn dieses Bedürfnis nicht befriedigt wird, kann dies zu Gefühlen von Isolation, Frustration oder zu einem geringen Selbstwertgefühl führen. Dies wiederum kann zu einem Rückgang des Interesses, des Vertrauens und der Loyalität gegenüber der Marke führen, was sich negativ auf die Geschäftsbeziehungen und den Ruf des Unternehmens auswirkt.

Sprechen wir über konkrete Bedürfnisse. Können Sie mit Ihrer umfassenden Erfahrung in der Marktforschung die wichtigsten Bedürfnisse der Branchenbetreiber skizzieren, die FFIND als Anbieter erfüllen kann?

Barbara Galli: Es gibt viele Aspekte zu berücksichtigen; Wir leben in einer komplexen und detailreichen Welt! Konzentrieren wir uns auf einige davon:

  • Tiefes Verständnis der Kundenbedürfnisse: Es ist entscheidend, den wahren „Schmerzpunkt“ der Kunden zu identifizieren. Dieser Ansatz zeigt nicht nur unseren Respekt vor ihnen, sondern ist auch von grundlegender Bedeutung für das Erzielen von Ergebnissen, die eine echte und signifikante Wirkung haben sollen.
  • Transparenz über Ressourcen, Zeit und Kosten: Eine klare Kommunikation über Zeit- und Budgetbeschränkungen ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass die Erwartungen übereinstimmen und das Projekt effektiv durchgeführt wird. So können Missverständnisse oder Verzögerungen vermieden werden.
  • Neugier und Anpassungsfähigkeit: Offenheit und Neugier gegenüber neuen Methoden und Technologien sind unerlässlich, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Es ist jedoch ebenso wichtig, Innovation und Praktikabilität in Einklang zu bringen und Lösungen auszuwählen, die wirklich mit den spezifischen Zielen der Forschung übereinstimmen.

Eine Frau lächelt entspannt in einem Büro

Wie entsteht bei FFIND die Notwendigkeit, Käuferpersönlichkeiten zu definieren?

Riccardo Tumminello: Traditionell wird die B2B-Welt als etwas Starres und Abstraktes wahrgenommen. Allerdings ist es wichtig zu erkennen, dass hinter jedem Unternehmen echte Menschen mit konkreten Bedürfnissen stehen. Indem wir diese Menschen verstehen, können wir Lösungen anbieten, die effektiv auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind und so authentische und dauerhafte Verbindungen herstellen. Aus diesem Grund haben wir bei FFIND beschlossen, über die übliche Trennung zwischen B2B und B2C hinauszugehen und einen stärker auf den Menschen ausgerichteten Ansatz zu verfolgen, den wir H2H oder Human-to-Human (von Mensch zu Mensch) nennen.

Könnten Sie uns mehr darüber erzählen, was Sie unter „Von Mensch zu Mensch“ verstehen?

Riccardo Tumminello: Der H2H-Ansatz stellt eine evolutionäre Reaktion auf den Wandel des Einkaufserlebnisses dar, der größtenteils auf den technologischen Fortschritt zurückzuführen ist. Diese Entwicklungen haben dazu geführt, dass Waren und Dienstleistungen für alle zugänglicher geworden sind, unabhängig von ihrer Rolle als Einzelverbraucher oder Unternehmensvertreter. Diese Methode konzentriert sich stark auf Empathie und versucht, die Bedürfnisse, Emotionen und Erwartungen der Kunden zu verstehen, um eine Verbindung herzustellen, die über rein kommerzielle Aspekte hinausgeht. Jeder Kunde wird als einzigartig behandelt, mit maßgeschneiderten Lösungen, um das Einkaufserlebnis an den Einzelnen anzupassen und es relevanter und ansprechender zu machen. Unser auf Storytelling basierender Ansatz spiegelt Erfahrungen und Werte wider, die häufig mit unseren Käuferpersönlichkeiten geteilt werden, und macht unsere Marke authentischer und für Kunden verständlicher. Und schließlich ermöglicht uns das aktive Zuhören auf Feedback, schnell auf veränderte Kundenbedürfnisse zu reagieren und so das Erlebnis kontinuierlich zu verbessern. All diese Elemente machen unseren H2H-Ansatz zu einer umfassenden Marketingstrategie, die sich auf die Menschlichkeit konzentriert und in der Lage ist, tiefe und bedeutungsvolle Verbindungen aufzubauen.

Schließt die Markenbewertung erst mit der Definition von Positionierungskarten und Käuferpersönlicheiten ab?

Riccardo Tumminello: Absolut nicht. Wir, Experten auf dem Gebiet der Marktforschung, sollten die Ersten sein, die stets auf dem Laufenden bleiben und kontinuierliche Forschung betreiben. Dieser Ansatz ist für die Entwicklung und Aufrechterhaltung einer effektiven Marketingstrategie unerlässlich, die sich nicht nur auf die Definition von Käuferpersönlichkeiten beschränkt, sondern das Kundenerlebnis ständig erneuert, um es an seine sich ständig weiterentwickelnden Bedürfnisse anzupassen.

Die Marke ist die Repräsentation unseres Unternehmens nach außen, unser Aushängeschild nach außen. Daher ist es wichtig, ein Erlebnis zu schaffen, das unsere Produkte umhüllt und nicht nur die Bedürfnisse der Kunden erfüllt, sondern auch unsere Werte und das Wesen unseres Unternehmens vermittelt. Zusammenfassend, lässt sich sagen, dass unser Ziel bei FFIND über das Produkt hinausgeht. Wir möchten emotionale und tiefe Verbindungen zu unseren Kunden aufbauen und Werte und Emotionen in den Kern unserer Marke integrieren. Als Marketingmanager ist es meine Aufgabe, Authentizität und Verbundenheit zu fördern, Stärken, die ich für den dauerhaften Erfolg eines jeden Unternehmens als wesentlich halten.

Other Articles

  • Market Research Overview
    28 February 2024

    CATI@Home: Internationale Telefoninterviews ohne Grenzen

    In der heutigen globalisierten Welt müssen Unternehmen über die nationalen Grenzen hinausschauen, um ihr Geschäft auszubauen. Die internationale Marktforschung spielt daher eine st...
  • Market Research Experimentation
    25 October 2023

    Immersive Interviews: Marktforschung mit VR

    Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen virtuellen Supermarkt; eine interaktive Welt, in der Sie die Verbraucher ansprechen können, und darüber hinaus, in der Sie sofortiges Feedbac...
  • Market Research Overview
    21 September 2022

    Metaverse Market Research – Vielleicht ist möglich

    In diesem Artikel geht es nicht um eine Forschungsstudie zum Metaverse, sondern darum, was das Metaverse für die Welt der Marktforschung bedeutet. Ich werde darüber auf der nächste...
Fragen Sie nach einem Angebot für...